Suchfunktion

Mit der Bitte um Beachtung

Aufgrund der Infektionsgefährdung durch das Coronavirus, bitten wir folgendes zu beachten:

Ab dem 29.06.2020 werden im Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg die Gefangenenbesuche wieder aufgenommen. 

In der Pressemitteilung vom 19.06.2020 gab Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf die Wiederaufnahme des Besuchs bekannt: Pressemitteilung vom 19.06.2020



Wir weisen Sie auf folgende zu berücksichtigende Maßnahmen hin:

  • Der Besuch findet hinter einer Trennvorrichtung statt.
  • Körperliche Kontakte sind nicht zugelassen.
  • Der Besucher / Die Besucherin hat einen selbst mitgebrachten medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Zum Besuch zugelassen sind nur Einzelpersonen.
  • Im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten erfolgen vorerst nur Besuche von Angehörigen im Sinne des § 11 Abs. 1 StGB (Eltern, Kinder, Geschwister, Ehegatten, Lebenspartner, Verlobte).
  • Im Einzelfall können auch Besuche mit sonstigen engen Bezugspersonen genehmigt werden.
  • Verteidigerbesuche sind bei Bedarf weiterhin nach den allgemeinen Bestimmungen durchzuführen.
  • Die Besuchsdauer beträgt derzeit immer eine Stunde.
  • Die unten beschriebene Möglichkeit am Automaten Waren zu erwerben besteht weiterhin.
  • Die Räumlichkeiten werden nach jedem Besuch gereinigt und desinfiziert.



Ab Montag, den 12.10.2020, können wieder Besuche von Kindern zugelassen werden. Wir weisen Sie auf folgende zusätzliche Regelungen hin:

  • Es wird ein Kind pro Raum zeitgleich zugelassen. 
  • Der vorgegebene Mindestabstand von 1,5 m ist zu beachten.
  • Es gilt Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahren.
  • Es werden (vorerst) keine Spielsachen, Malsachen und Bücher ausgehändigt.


Besuche:

Um einen Gefangenen zu besuchen, vereinbaren Sie bitte rechtzeitig im Vorraus telefonisch einen Besuchstermin. Dies ist von Montag bis Freitag zwischen 09:15 Uhr und 11:30 Uhr sowie zwischen 14:15 Uhr und 15:30 Uhr unter Tel. 07141/669-116 möglich.

Seien Sie bitte spätestens 15 Minuten vor Besuchsbeginn in der Torwache. Sie müssen sich mit einem gültigen Personalausweis oder einem entsprechenden Lichtbildausweis / Reisepass ausweisen können.

Besucher werden grundsätzlich kontrolliert.

Die Besuchsdauer richtet sich nach der Haftart der/des Gefangenen und den zur Verfügung stehenden Kapazitäten.

Zum Regelbesuch besteht die Möglichkeit für bis zu 12,- Euro an einem Automaten Süßwaren, Zigaretten und Getränke zu erwerben.
Der Automat nimmt nur Münzgeld, daher bitten wir Sie, das Geld in Münzen bereit zu halten. Leider besteht in der Besuchsabteilung keine Wechselmöglichkeit.

Bitte beachten Sie, dass an den nachfolgend genannten Tagen kein Besuch möglich ist:

  • --


Gemäß § 115 Ordnungswidrigkeitengesetz kann gegen Personen, die unbefugt einem Gefangenen Sachen oder Nachrichten übermitteln oder sich von ihm übermitteln lassen, eine Geldbuße bis zu 1.000 Euro verhängt werden. Auch der Versuch kann zur Verhängung einer Geldbuße führen. Zudem besteht die Möglichkeit, diese Person vom Besuch auszuschließen.

Fußleiste